Systematic Zoology
print

Language Selection

Breadcrumb Navigation


Content
Kretzler, Florian

Dipl.-Biol., StR Florian Kretzler

Responsibilities

Histology and ultrastructure of bivalve eyes. Behavior of bivalves.

Further Information

Diploma Thesis
"Histology and ultrastructure of bivalve eyes."

 

kretzlerIn dieser Arbeit wurden die Anatomie und die Morphologie der "Facettenaugen" von Vertretern der Arcoidea (hier: Arca noae) und der Limopsoidea (hier: Glycymeris glycymeris) im Detail untersucht und mit bisher publizierten Daten verglichen. Auf der Grundlage von Semidünnschnittserien und unter Verwendung computergestützter Verfahren der Bildbearbeitung und der 3D-Darstellung, wurden die Augen in frei wählbarer Perspektive und Kombination ihrer Zellbestandteile darstellbar.

Die so künstlich erschaffenen Abbilder der natürlichen Organe / Organellen erlauben in Kombination mit den histologischen Schnittbildern und zusätzlicher transmissionselektronenmikroskopischer Aufnahmen detaillierte morphologische und morphometrische Untersuchungen. So wurden die relative Lage der Augen zu dem sie umgebenden Gewebe, der zelluläre Aufbau einzelner Fotorezeptoren, sowie Längen-, Volumen- und Zahlenverhältnisse der Mitochondrien, Zellkerne, Fotomembranen und Mikrovillisäume, einzelner Fotorezeptoren genau beschrieben und miteinander verglichen.

Besonders bemerkenswert sind die Ergebnisse im "Facettenauge" bei Arca noae. Die Fotorezeptoren zeigen im direkten Vergleich miteinander nur marginale Unterschiede und sind innerhalb des Auges hochsymmetrisch angeordnet.

Auffällige Unterschiede zeigen sich indessen bei Glycymeris glycymeris. Es finden sich große Varianzen hinsichtlich Größe und Volumen und deutliche Fotorezeptorkonzentrationen in bestimmten Regionen des Facettenauges.